Die École de Légèreté

Was die Écolde de Légèreté (kurz: EdL) auszeichnet, ist eine äußerst pferdegerechte und logische Ausbildung für Pferde jeden Alters und jeder Rasse. Hilfszügel werden dabei strikt abgelehnt. Stattdessen beruht die Reitweise auf den Lehren alter Meister und neuesten Erkenntnissen zur Psychologie und Biomechanik des Pferdes.

Begründet von Philippe Karl, einem französischen Reitmeister, liefert die EdL ein vollständiges Ausbildungssystem von der "Grundschule" der Hilfen bis zu hohen Lektionen der Dressur. Als interdisziplinäres Konzept gehören auch gymnastizierendes Springen, Longen- und Handarbeit zur Ausbildung des Pferdes.

Alles ist logisch, alles ist verständlich, sowohl für den Reiter als auch für das Pferd. Die Freiheit von Widersprüchen führt dazu, dass alles aufeinander aufbaut und wie ein Puzzle zusammengesetzt werden kann.

Wenn Sie auf der Suche nach einer pferdegerechten Alternative sind und gerne weitere Informationen zur École de Légèreté hätten, sprechen oder schreiben Sie mich einfach an!